Konzert für Querflöte und Orgel

Lade Karte....

« zurück

Datum/Zeit
04.02.2018
16:00–17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Jesuitenkirche Bad Münstereifel
Markt, Bad Münstereifel

Kategorie

Beschreibung

Alesha Gasior, Querflöte, und Andie Ruster, Orgel, musizieren Werke aus verschiedenen Epochen für Flöte und Orgel.

Der Eintritt ist frei, Spenden für die Musiker sind willkommen.

 

 

Programm

_______________________________________________________________________________________

  •  J. S. Bach (1685-1750) – Orgelkonzert Nr. 2 a-Moll BWV 593 (nach Vivaldi RV 522)

– Allegro

– Adagio (Oberstimme mit Querflöte)

– Allegro

 

  • Hans-André Stamm (*1958) – Berceuse —„Le Jardin d’Esclarmonde“
  • W. A. Mozart (1756-1791) – Flötenkonzert Nr. 2 D-Dur KV 314

-Allegro aperto

  • Variationen über: Seán Keane (*1946) – „Never alone“ (2014)
  • Louis J.-A. Lefébure-Wély (1817-1869) – L’Organiste moderne (11me Livraison, 1867)

-Sortie

_______________________________________________________________________________________

Alesha Gasior wurde 1998 geboren und begann im Alter von sieben Jahren, Blockflöte zu spielen. Mit elf Jahren erhielt sie dann erstmalig Unterricht im Querflötenspiel. Seitdem war sie Mitglied in verschiedenen Flötenensembles unter der Leitung von Ruth Weber und begleitete Gottesdienste und Veranstaltungen in den Seelsorgebereichen Marmagen und Euskirchen-Erftmühlenbach. Seit Oktober 2017 wirkt sie neben ihrem FSJ in der Bonner LVR-Klinik auch in der Kirchenmusik in Bonn-Duisdorf mit.

Andie Ruster, 1997 geboren, erhielt mit sechs Jahren den ersten Klavierunterricht. Ab dem Alter von elf Jahren erarbeitet er sich die Grundlagen des Orgelspiels autodidaktisch an den beiden Orgeln Bad Münstereifels, an denen er zeitnah auch erste Gottesdienste begleitete. Von 2013 bis 2015 absolvierte er die kirchenmusikalische C-Ausbildung im Erzbistum Köln; während dieser Zeit erhielt er Orgel- und Chorleitungsunterricht bei Seelsorgebereichsmusiker Andreas Schramek. Es folgten Vertretungsdienste an der Orgel und mit Chören in Mechernich und Euskirchen-Erftmühlenbach. Seit Oktober 2017 ist er -im Zuge seines Lehramtsstudiums (Latein/Französisch, 5. Fachsemester) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn- als nebenamtlicher Kirchenmusiker in Bonn-Duisdorf tätig und spielt vertretungsweise in verschiedenen Bonner Kirchen, wie dem Münster, St. Remigius und der Stiftskirche.

« zurück