Chorkonzert Kammerchor “ad libitum” Dresden

Lade Karte....

« zurück

Datum/Zeit
06.01.2018
20:00–21:00 Uhr

Veranstaltungsort
Stiftskirche St. Chrysanthus u. Daria, Bad Münstereifel
Langenhecke 3, Bad Münstereifel

Kategorie

Beschreibung

Der Kammerchor “ad libitum” Dresden gestaltet ein Konzert mit a capella Chorwerken aus verschiedenen Epochen.

Der Eintritt ist frei, Spenden zu Gunsten des Chores sind willkommen.

 

Vita Kammerchor ad libitum Dresden

Der “Kammerchor ad libitum Dresden“ besteht überwiegend aus früheren Sängern des von Kurt Masur ins Leben gerufenen Philharmonischen Chores unter der damaligen Leitung von Professor Matthias Geissler.

Im Sommer 2014 wurde das neue Vokalensemble unter der Leitung von Peggy Richter ins Leben gerufen. Seither widmete sich der Chor der Aufführung geistlicher Chormusik von der Renaissance bis in die Gegenwart. Im Sommer 2015 übernahm Karsten Sprenger die Leitung des Ensembles.

Viele seiner Sänger beschäftigen sich bereits seit Kindertagen mit Chormusik, z.B. als Mitglieder des Philharmonischen Kinder- und Jugendchores, des Thomanerchores Leipzig oder des Dresdner Kreuzchores.

Unter der Leitung von Karsten Sprenger wurde eine Vielzahl von Programmen erarbeitet. Der Jahreskreis bestimmt die Programme. Regelmäßige Auftritte hat der Chor im Raum Köln/Bonn, in Niedersachsen, Mecklenburg, Thüringen und natürlich über das Jahr verteilt in Dresden und Sachsen. Seit kurzem pflegen wir eine künstlerische Zusammenarbeit mit Dresdens Partnerstadt Breslau.

In einer Konzertkritik (Bonner Anzeiger) heißt es: „Selbst schwierigste Intervalle, überraschende Stimmverschränkungen, verblüffende rhythmische Akzente und satztechnische Kniffe bewältigt das Vokalensemble mit Sicherheit und ausgeprägtem Stilgefühl.“

Der „Kammerchor ad libitum Dresden“ ist Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre.

Karsten Sprenger ist gebürtiger Thüringer. Er sammelte seine ersten intensiven musikalischen Erfahrungen in den Jahren 1976 bis 1983 als Mitglied des Thomanerchores in Leipzig. Von 1985 bis 1990 studierte er an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar Chor- und Ensembleleitung bei Professor Gert Frischmuth. In den Jahren 1989 bis 1999 war er Chordirektor der Suhler Singakademie und übernahm für sechs Jahre auch die Leitung des Suhler Knabenchores. 1993 schloss er sein Studium bei Professor Olaf Koch im Orchesterdirigieren mit dem Diplom ab. Von 1999 bis 2003 war er künstlerischer Leiter der Dresdner Singakademie. Von 2001 bis 2011 war er Chordirektor mit Dirigierverpflichtung am Sorbischen National-Ensemble in Bautzen. In gleicher Funktion war er 2011/12 an den Städtischen Bühnen Münster und im darauffolgenden Jahr am Schleswig-Holsteinischen Landestheater Flensburg tätig. Seit 2014 ist Karsten Sprenger als Quereinstiger an einer Dresdner Grundschule tätig und begeistert mit seinem Können und seiner überspringenden Freude an der Musik seine Schüler.

Seit 2015 leitet er den „Kammerchor ad libitum Dresden“.

« zurück