Geplante Maßnahmen

IMG_0947

!!!Eine neue Orgel für die Stiftskirche – zum Schnäppchenpreis!!!

Liebe Damen und Herren, nachfolgend möchte ich Ihnen eine wunderbare Nachricht zur Kirchenmusik in Bad Münstereifel kundtun:

Seit nunmehr 4 Jahren sammeln wir Spenden für eine Orgelsanierung, bzw. einen Orgelumbau in der Stiftskirche Bad Münstereifel. Nun hat sich eine für uns absolut einmalige Gelegenheit aufgetan, die wir ergreifen konnten:

Wir haben die Konzertsaal-Orgel der Musikhochschule Köln (die Orgel, auf der ich selbst meine Prüfungen abgelegt habe) ersteigert!!!

Diese wurde im Rahmen einer öffentlichen Auktion angeboten, da die Hochschule im kommenden Jahr 2018 neue Orgeln bekommen wird.

 

Dies ist für unser Orgelprojekt quasi wie ein Sechser im Lotto! Wir konnten diese Orgel zum absoluten Schnäppchenpreis von 55.200 € erwerben! für eine dreimanualige Orgel mit 42 Registern quasi geschenkt, denn die Kosten für einen vergleichbaren Orgelneubau dieser Größenordnung lägen bei ca. 700.000 € –  1.000.000 €. Für den Orgelumbau sind wir in unserer bisherigen Planung von 280.000 € ausgegangen.

Die Orgel könnte im kommenden Herbst 2018 bereits in der Stiftskirche Bad Münstereifel erklingen.

 

Folgende Kosten kommen auf uns zu:

 

  • Erwerb der Orgel: 52.200 €
  • Kosten für den Abbau der Orgel in Köln, Aufbau in Bad Münstereifel, Reparaturen, Neuintonation, Überarbeitung des Spieltisches und der gesamten Orgelanlage; Einpassung in unsere Turmkapelle, Verkleidung der Turmkapelle; inklusive Rabatte für Eigenleistungen und Hilfe beim Auf- und Abbau, sowie weitere Leistungen ca. 110.000 €
  • Erwerb eines neues Registers Violonbass 16′ – für das klangliche Fundament in unserer Kirche unverzichtbar: 20.000 €

–> Gesamtkosten (statt wie geplant 280.000 €): 180.000 €

Der Saldo der letzten vier Jahre beläuft sich auf ca.  130.000 €, so dass uns noch ca.

50.000 €

 

fehlen, bis die Orgel komplett bezahlt ist.

 

Wir möchten gerne dieses wunderbare Projekt schon im Herbst 2018 zum Abschluss bringen, so dass wir alle möglichst bald von der neuen Klangfülle profitieren können.

Damit dies erreicht werden kann möchte ich Sie nun ganz herzlich bitten, durch eine großzügige Spende die Aufstellung im kommenden Jahr zu ermöglichen. Dadurch wird sich die Qualität der Kirchenmusik in Bad Münstereifel liturgisch und konzertant deutlich steigern und die Stiftskirche erhält endlich ein für die Bedeutung dieses wunderbaren Sakralraumes angemessenes Instrument, das alle musikalischen Anforderungen erfüllen kann.

Dieser Ausblick erfüllt mich mit so großer Vorfreude, dass ich selbst bereits 1000.00 € gespendet habe.

Scheuen Sie sich nicht, mich bei Fragen, etc. anzusprechen, anzumailen oder anzurufen!

 

An dieser Stelle gilt mein besonders herzlicher Dank Herrn Pfarrer Hermanns, der unser Projekt immer unterstützt hat und sich maßgeblich für den Erwerb der Kölner Hochschulorgel eingesetzt hat!

 

Herzliche Grüße und schon im Voraus ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Andreas Schramek

Seelsorgebereichsmusiker für den Pfarrverband Bad Münstereifel

0176/24016273

kirchenmusik.schramek@kirche-muenstereifel.de

 

SPENDENKONTO –  ORGEL

 

Katholische Kirche Bad Münstereifel

IBAN: DE 36 3825 0110 0001 6711 63

Kreissparkasse Euskirchen

 

Verwendungszweck: – Spenden Orgel –

 

Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, geben Sie bitte Namen und Anschrift bei der Überweisung an und vermerken, dass Sie eine Spendenquittung wünschen. Sie erhalten diese bei einer Spende von mehr als 200 Euro automatisch; bis zu diesem Betrag genügt dem Finanzamt der Nachweis durch eine Kopie des Zahlungsbelegs.

 

 

Entstehende Verbesserungen:

  • liturgisches Orgelspiel wird verbessert (Kontakt zur singenden Gemeinde wäre wieder gegeben)
  • Kontakt zum Priester
  • Chorbegleitung wird für den Organisten möglich
  • Organist wird geschützt (Lärmbelästigung)
  • Stiftskirche erhält adäquates Instrument
  • Interessante Konzertmöglichkeiten (Wandelkonzerte, Chor- und Orgelkonzerte)
  • sowohl Gemeinde, als auch die Stadt Bad Münstereifel kann profitieren (kulturelle Angebote, Publikum auch von weiter außerhalb des üblichen Radius kann angezogen werden)
  • interessantes Instrument in der Region