Stiftskirche Bad Münstereifel

Schorn-Orgel St. Chrysantus und Daria, Bad Münstereifel (Stiftskirche)

Mit ursprünglich 24 Registern die größte Orgel der Firma Schorn aus Kuchenheim von 1883.
Umbau und Erweiterung auf 31 Register durch die Firma Seifert & Sohn Kevelaer 1970.
Die Orgel steht in der Turmkapelle hinter der Empore und nutzt diese als Gehäuse, das zum Kirchenschiff hin durch eine hölzerne Wand mit Jalousie-Schweller begrenzt ist. Der Spieltisch steht vor der Schwellwand mit Blickrichtung in die Kirche. Mechanische Spieltraktur, elektrische Registertraktur mit 5 mechanischen Setzern.

 

Disposition

1. Manual 2. Manual Pedal Koppeln
Bordun 16′

Principal 8′

Spitzflöte 8′

Dolce 8′

Octave 4′

Blockflöte 4′

Quninte 2 2/3′

Oktave 2′

Mixtur 1 1/3′ 4f.

Cimbel 1/3′ 3f.

Cornett 2′ 4f.

Trompete 8′

Flöte 8′

Gamba 8′

Gedeckt 8′

Vox coelestis 8′

Principal 4′

Flaut douce 4′

Oktave 2′

Sifflöte 1 1/3′

Dulcian 16′

Hautbois 8′

Tremulant

Subbass 16′

Gedecktbass 16′

Pricipalbass 8′

Gemshorn 8′

Choralbass 4’+ 2′

Farbmixtur 2 2/3′

Posaune 16′

Trompete 8′

II–I

I-Ped

II-Ped