Gremien

Gremien des Seelsorgebereiches

Der Kirchengemeindeverband (KGV) übernimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts überörtliche Aufgaben der neun eigenständigen Kirchengemeinden innerhalb des Seelsorgebereiches Bad Münstereifel. Er ist ein Gremium mit entsandten Mitgliedern aus den jeweiligen Kirchenvorständen. Ein nicht stimmberechtigtes Mitglied als Vertreter des Pfarrgemeinderates (PGR) wird zur Sitzung des KGV eingeladen.
Vorsitzender des Kirchengemeindeverbandes ist der leitende Pfarrer.
Nachstehende Aufgaben werden zum Beispiel vom Kirchengemeindeverband wahrgenommen:

Trägerschaft von Einrichtungen der Kirchengemeinden (Kindertagesstätten in Arloff und Bad Münstereifel)
Personalangelegenheiten, die in die Zuständigkeit des KGV fallen
Pfarreiübergreifende Rechts- und Finanzangelegenheiten
Kooperation mit den örtlichen Kirchenvorständen bzw. Pfarrgemeinderat

Der Kirchenvorstand (KV) ist das Organ, durch welches die Kirchengemeinde als Körperschaft des öffentlichen Rechts befugt ist, rechtsverbindlich zu handeln. Er verwaltet das Vermögen der Kirchengemeinde ( Grundbesitz, Immobilien und Kapitalfonds etc.)

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben ist die Kirche auf materielle Mittel angewiesen, auf Kirchensteuer und das örtliche Vermögen in der Kirchengemeinde. Dieses Vermögen zu verwalten und zu vermehren, seine Erträge und ergänzende Kirchensteuermittel sinnvoll einzusetzen, ist Aufgabe des KV. (vergl. auch Rechte und Pflichten des KV, Bachem Verlag; Heribert Emsbach und Thomas Seeberger)

Zudem ist der KV für den jährlich zu erstellenden Wirtschaftsplan zuständig. Unterstützung erfährt er durch die Rendantur Euskirchen, die als Dienstleister im Auftrag der Kirchengemeinde die Vermögensverwaltung nach Maßgabe der Ausführungsbestimmungen und der Ordnung für Rendanturen im Erzbistum Köln wahrnimmt.

Die Mitglieder des KV werden für einen Zeitraum von sechs Jahren gewählt, von denen jeweils die Hälfte in den alle drei Jahre stattfindenden KV Wahlen neu gewählt werden. Ferner gehört dazu als geborenes Mitglied der Pfarrer (Vorsitzender).

 

Der Pfarrgemeinderat