Pfarrverband

Mit der Zusammenlegung der beiden Seelsorgebereiche Bad Münstereifel-Höhengebiet und Bad Münstereifel-Erfttal zum 1.1.2008 wurden 7 Pfarreien der spätestens um das Jahr 1000 herum entstandenen Dekanate Ahr (Mutscheid, Rupperath, Houverath, Effelsberg) und Eifel (Münstereifel, Schönau, Iversheim) sowie die Pfarreien Kirspenich und Eschweiler zusammengeführt.

Der Seelsorgebereich umspannt eine Gesamtfläche von mehr als 140 km² mit einem Höhenunterschied von fast 400m.

In 44 Ortschaften leben 17.042 Menschen von denen 68% römisch-katholisch sind (11.589).

Die historische Bedeutung der gewachsenen Pfarreien von denen Münstereifel und Kirspenich (beide im Jahr 830 bezeugt) die ältesten sind, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Mutscheid und Rupperath sind 1173 erwähnt, Schönau 1222. Houverath wurde vermutlich im 15. Jh. Pfarrei, Effelsberg 1694, Iversheim und Eschweiler, 1804 zur Pfarrei erhoben, sind die jüngsten.

Neuigkeiten

 AKTUELLES / St. Thomas, Houverath

Kirchturmhahn, Kreuz und Kugel kehren nach Restaurierung bzw. Erneuerung auf die Turmspitze des Eifeldoms, Houverath zurück

In der Sonntagsmesse am 5. Juni 2016 werden Hahn, Kreuz und Kugel neu gesegnet. Schon Anfang der darauffolgenden Woche kehren alle Teile auf die Spitze des Eifeldomes zurück.

Nach alter Tradition werden – als Information für die nachfolgenden Generationen – in die Kugel aktuelle Zeitungen, sowie Namen des jetzigen Papstes, Bischofs und des Kirchenvorstandes eingelassen. Nach der Messe lädt der Ortsausschuss des Pfarrgemeinderates zu einem kleinen Imbiss ein.

Da diese Maßnahme ca. 30.000 € kostet, bitten wir herzlichst um Spenden. Gerne stellt das Büro auch Spendenquittungen aus.

Pastor Christian Hermanns

 Kirchenwandern –eine Idee aus England

 

Wanderangebot des Eifelvereins Bad Münstereifel

In mehreren Etappen – etwa drei pro Jahr – wollen wir – der Eifelverein Bad Münstereifel – Wanderungen von einer Kirche zur nächsten in unserem städtischen Pfarrverband anbieten.

Die katholische und die evangelische Pfarrgemeinde sind in die Planung und Durchführung eingebunden.

Mitwirken werden unser Vorsitzender, Herr Bernhard Ohlert, unsere Kulturwartin, Frau Octavia Zanger und J. Küppers (stellv. Vorsitzender).

Der nächste Termin ist:

5. Juni: von St. Chrysanthus und Daria nach Eschweiler St. Margareta

über evangelische Kirche und Kirche der Ursulinen, jetzt Legionäre Christi.

In allen Kirchen werden Erläuterungen gegeben zur Architektur, zur Geschichte der Pfarre, zur Ausstattung der Kirche, zum Patrozinium und zur Heiligenlegende, sowie zum kirchlichen Leben.

(Bernhard Ohlert, Octavia Zanger, Jürgen Küppers)

Wir starten zu unserer ersten Kirchenwanderung um 14:30 Uhr vor dem Portal der Stiftskirche.

Jeder ist herzlich eingeladen teilzunehmen.

Wünschenswert ist eine vorherige telefonische Anmeldung, damit wir evtl. den Rücktransport ab Eschweiler organisieren können und der Ortsausschuss Eschweiler besser kalkulieren kann.

 Tel. Anmeldung (auch auf Anrufbeantworter bitte mit Name und Tel. Nummer für einen evtl. Rückruf)
bei J. Küppers, Tel. 6957.

 

Nähere Informationen folgen zu den beiden weiteren in diesem Jahr geplanten Terminen.

In den folgenden Jahren sind weitere Kirchenwanderungen im Gebiet von Houverath und Effelsberg, dann im Gebiet von Rupperath und Mutscheid und schließlich im Gebiet von Eicherscheid und Nöthen geplant. Nach etwa fünf Jahren hoffen wir dann die Runde in Bad Münstereifel in der Stiftskirche abschließen zu können.

B. Ohlert

 Angebote aus dem Erzbistum Köln Referat Ehepastoral

Anbei finden Sie die neuen Ehevorereitungsflyer als PDF.

Weiterhinfinden Sie auch den Flyer für den ‘Stationengottesdienst für Menschen in Trennung und Scheidung’ am 26.02.16 in der Stiftskirche in Bonn.

erzBN_Getrennte_2016_Fly-2

erzBN_Ehevorb2016

 

“Fest der Ehejubilare” für Paare, die 50, 60 und mehr Jahre verheiratet sind.

Nähere Hinweise, Informationen und Einladung unter Seelsorge/Sakramente/Ehejubiläen

April 2016/ EGV Köln

 “Ein Ja(hr) für die Liebe in Partnerschaft und Ehe”

www.ein-jahr-fuer-die-liebe.de

Von Valentin 2016 bis Valentin 2017, genau: vom 14. Februar 2016 bis zum 19. Februar 2017 wird es im Kreisdekanat Rhein-Sieg eine Veranstaltungsreihe geben mit dem Titel:

“Ein Ja(hr) für die Liebe in Partnerschaft und Ehe”.

Die Reihe ist eine Initiative des Netzwerks Ehepastoral der Katholischen Kirche im Kreisdekanat Rhein-Sieg mit dem stellvertretenden Kreisdechanten Dr. Reinhold Malcherek. Die Projektleitung haben Rita Cosler, Referentin für Ehepastoral und Elisabeth Reiter, Leiterin der Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensberatung.

Das Netzwerk lädt Paare, Fachkräfte, Institutionen und PolitikerInnen im ganzen Kreisdekanat ein, ein Jahr lang den Fokus immer wieder auf Partnerschaft und Ehe zu richten.

Das “Ja(hr) für die Liebe” beginnt am Valentinstag, an dem Tag, der dem Hl. Valentin, dem Schutzpatron der Liebenden, gewidmet ist. Wir laden Paare dazu ein, ein ganzes Jahr lang jeden Monat bewusst etwas füreinander zu tun und miteinander zu erleben. Ein Jahr lang Erfahrungen mit dem Ja zu machen: dem Ja zu sich selbst und zum geliebten Partner, zu ihrer Partnerschaft, zu ihrer Ehe und zu allem, was dazu gehört.

 

Ist Liebe nur ein romantisches Gefühl? Oder ist sie etwas, das Paare über lange Jahre hinweg füreinander empfinden können? Und welche Pflege braucht die Partnerschaft dafür? Sind Liebesfähigkeit und Beziehungsfähigkeit auch ein gesellschaftlicher Wert? Und welche Folgen haben diese Fähigkeiten für gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Zusammenhänge? Das waren unsere Ausgangsüberlegungen.

Mit dem “Ja(hr) für die Liebe in Partnerschaft und Ehe” möchten wir Beziehungen stärken in dem Wissen, dass gelingende Beziehungen sich auf Gesundheit, Familienleben und die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen, der Team- und Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz und auf das gesellschaftliche Handeln auswirken und von daher nebenbei von großem wirtschaftlichem Nutzen sind.

Als ein Netzwerk kirchlich engagierter Institutionen und Fachstellen möchten wir Paare auch ermutigen und unterstützen, eine dauerhafte, lebenslange Liebe zu leben. Im Sakrament der Ehe findet ihre Liebe den Zuspruch und die Begleitung Gottes.

Ein Jahr lang wird es in jedem Monat etwa 5 bis 10 Veranstaltungen verteilt über den ganzen Rhein-Sieg-Kreis geben. Veranstaltungen kultureller, informativer, unterhaltender, erfahrungsanregender und festlicher Art, insgesamt ca. 100.

Die Veranstaltungsreihe beginnt am 14. Februar 2016 mit einem großen Valentinsempfang und einem kulturell unterhaltsamen und besinnlichen Programm für Paare.

Ein politisches Fachforum zum Thema: “Zukunft der Ehe. Zur Bedeutung der Ehe in Gesellschaft und Kirche” wird am 21.Mai 2016 im Katholisch Sozialen Institut in Bad Honnef stattfinden.

Am 10. Juni 2016 wird Professor Dr. Arnold Retzer im Stadtmuseum Siegburg einen Vortrag zum Thema: “Das Wunder der Ehe oder Lob der Vernunftehe – Wie funktioniert die Unwahrscheinlichkeit des Gelingens?” halten.                       Außerdem wird es viele weitere Veranstaltungen unterschiedlicher Art geben, wie z.B. Fotokurse „Glück im Blick“, Geocaching für Paare und eine Veranstaltung für Ehejubilare.

 

Wir haben einen Kalender erstellt, in dem Paare die meisten Veranstaltungsangebote und monatliche Textimpulse finden. Auf der Website www .ein-jahr-fuer-die-liebe.de gibt es weitere Angebote und Hinweise.

Die Kalender sind kostenlos erhältlich bei

  • der EFL Siegburg, Wilhelmstr. 74
  • beim Treffpunkt Am Markt, Griesgasse 2, 53721 Siegburg
  • und in den Pastoral- undGemeindebüros beider christlichen Kirchen.
Das Netzwerk Ehe- und Familienpastoral ist ein Zusammenschluss der Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) Siegburg, Ehepastoral, Gemeindepastoral, dem katholischen Bildungswerk und dem Förderverein “5 vor 12″. Das Netzwerk kooperiert bei diesem Projekt mit der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis An Sieg und Rhein und dem Katholisch-Sozialen Institut (KSI) Bad Honnef. 

 

 

Das Netzwerk Ehe- und Familienpastoral ist ein Zusammenschluss der Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) Siegburg, Ehepastoral, Gemeindepastoral, dem katholischen Bildungswerk und dem Förderverein “5 vor 12″. Das Netzwerk kooperiert bei diesem Projekt mit der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis An Sieg und Rhein und dem Katholisch-Sozialen Institut (KSI) Bad Honnef.

 

Die Schirmherrschaft übernehmen freundlicherweise Landrat Sebastian Schuster und Siegburgs Bürgermeister Franz Huhn.

 

 

 Aushilfen für unsere Kita´s gesucht….

Logo KiTa BaMLogo KiTa Arloff

Die beiden katholischen Kindertagesstätten in unserem Seelsorgebereich suchen immer wieder Aushilfskräfte für die Übernahme von Vertretungsdiensten unserer Erzieherinnen in Krankheitszeiten.

Wenn Sie der katholischen Kirche angehören und eine pädagogische Ausbildung

sowie Interesse an einer Arbeit in einer Kindertagesstätte haben,

melden Sie sich bitte unter 02253/ 8580 oder 02253/3274

zu einem unverbindlichen Gespräch.

E.M. Bädorf, Kindergartenleitung

Quicklinks